Love, Valentin & Muttertag Liebe liegt in der Luft - liebevolle Anregungen und herzige Überraschungen
Herzogin Rosa Lavela

Herzogin Rosa Lavela

Die Stimmung steigt - rosige Zeiten brechen an!
Die Rose- die Königin der Blumen. Ihre Schönheit und ihre Aromen verwöhnen nicht nur Augen und Nase, sondern in der exquisiten Küche verwöhnt sie auch den Gaumen.
Herzogin Rosa Lavela - meine Torte als Hommage an die Blume der Liebe.

Ich bin momentan ganz berauscht von den vielen Rosen in meinem Garten. Rosen sind ein wahrer Klassiker und dennoch immer im Trend.  Sie blühen in wunderschönen Farben und Formen, erfreuen das Auge, die Nase, Seele und auch den Gaumen. Da ich mit meinen Rosen auch richtig aufblühen wollte, habe ich mir passend im Partnerlook ein richtig schönes Rosenkleid gegönnt.
Da macht das „Gartln“ erst so richtig Spaß.

Den Link zu diesem Rosenkleid findet Ihr ganz unten.


Vor ein paar Tagen kam unser sehr guter Freund Andreas auf den Berg zu Besuch. ich wollte unseren Gast mit etwas speziellen verwöhnen. Vor kurzen habe ich versucht Rosenmarmelade und Rosenmus zu machen, um diese betörende, flüchtige Schönheit der Rosen auf besondere Art zu konservieren. Zeitig in der Früh aufgestanden und mit Schürze und meiner Lieblingszeitschrift bewaffnet bin ich beim Schmökern in dieser auf ein sehr interessantes Rezept für einen Rosenkuchen gestoßen. Perfekt – Rosen-Melonen-Kuchen- was ganz Spezielles für unseren Besuch. Das Rezept las sich schon ein wenig eigenartig, aber ich legte los. Leider investierte ich enorm viel Zeit beim Backen – die Kuchen-Masse musste ich sogar zweimal backen, da weder die Masseangaben noch die Backzeiten gestimmt hatten. Den Teil mit der Melone hatte ich sogar noch etwas verbessert – aber lange Rede kurzer Sinn – es war der totale Verhau. Ich war so enttäuscht und blamierte mich bis auf die Knochen. Andreas hatte die ganze Zeit auf meinen wunderbar speziellen Kuchen warten müssen, da ich nicht rechtzeitig fertig wurde. ANDREASUnd dann der Supergau: der Melonengeschmack hatte das komplette wertvolle Rosenaroma und den Rosengeschmack, übertüncht. Es hatt einfach überhaupt nicht geschmeckt. Gemeinsam hatten wir nochmals die Zeitschrift durchstöbert, da ich es einfach nicht glauben konnte, dass bei dem Rezept nichts gestimmt hatte – weder Zeit noch Zutaten. Sehr lange hatten wir noch darüber gemeinsam diskutiert und philosophiert. Den Abend hat dann nur noch mein Garten-Salat, mit meinem speziellen Kräutern und Alpenberg-Wipfel Zitronenmelisse-Honig-Marinade gerettet. Trotzdem war ich mega-enttäuscht. Ich hatte mir geschworen, mich in Zukunft mehr auf meine Intuition zu verlassen. Gleichzeitig hatte ich den Entschluss gefasst, den Rosen-Kuchen auf meine Art und Weise neu zu kreieren.
Ich hatte nur noch auf einen speziellen Anlass gewartet und natürlich auch auf Nachschub von unseren Rosen mit Blüten gewartet.afba ichbindabei Dieser Anlass war nun gekommen. Nur um Haaresbreite habe ich es geschafft, mich beim Austria Food Blog Award anzumelden, da wir noch nicht ganz mit dem Reponsiv-Design unserer Seite fertig waren.
Das wollten wir gebührend feiern: Die Idee von der eigenen Rosen-Torte aus echten Rosen und Rosenmus war geboren. Dieses Wochenende haben wir es geschafft, endlich können wir auch auf Facebook und Co online gehen. Mein Freud  hat sich das ganze Wochenende mit dem Responsive Design unserer Webseite herumgeschlagen und diese Herausforderung nun erfolgreich gelöst. Jetzt  fangen die richtig rosigen Zeiten an. Aus diesem Grund habe ich uns gestern Abend ausgiebig mit den Aromen der Rose verwöhnt.
Es war eine stillvolle Auszeit nach dem ganzen Stress. Die „Herzogin Rosa Lavela“ – so habe ich meine Rosenkreation genannt – hat hervorragend geschmeckt und ist meiner Meinung nach voll gelungen. Auf jeden Fall wurde ich von doppeltem Glück erfüllt – gelungenes Webseitendesign und gelungenes neues Rezept.
Ich darf euch heute meine „Herzogin Rosa Lavela“ Torte präsentieren und bin schon sehr gespannt auf euer Feedback.

haube
   
  für den TEIG:     (Springform Herz 22cm)
 4 Stück
Eier
 180 gr
Zucker
 1 EL
Lavendelsirup
170 gr Mehl
30 gr Speisestärke
2 TL Backpulver
2 TL frische Lavendelblüten / opt. 1 TL getrocknete Blüten
1 Stück BIO Zitrone
3 EL Wipfel-Zitronenmelisse Honig
2 EL Rosenwasser
1/2 TL Salz
  Backspray
   
   für  die FÜLLUNG:
130 gr
Mascarpone
130 gr
Topfen (quark)
200 gr
Sahne
200 gr
Rosenmus oder Rosenmarmelade
80 gr
Puderzucker
1 EL Rosenwasser
   
   für die GARNITUR:
1 Stück
Eiweiss
150 gr
feinsten Zucker
 1 EL
Wasser
  Blätter von 3 BIO Rosenblüten
2-3 Stück
Lavendelstiele
2 Stück
kleine Rosen
  andere essbare Blüten
   
drucken
 Lucina´s Tipps:

Lavendel-Sirup lässt sich leicht selber herstellen bzw. kann man ihn auch kaufen.
Meinen Wipfel-Zitronenmelisse-Honig kann man auch mit normalem Bienenhonig ersetzen.
Auch das Rosenmus bzw. die Rosenmarmelade kann man selber herstellen oder ansonsten erhält man es in einem guten, türkischen Laden.
Wer keine frischen Lavendelblüten zur Verfügung hat, kann auch getrocknete aus der Apotheke verwenden - jedoch nur die halbe Menge!
Die BIO-Rosenblüten bitte einen Tag vorher kandieren!

gutes gelingen lucina en


So habe ich es gemacht:

Nummer 1Dieses Mal fangen wir schon ein Tag vorher mit dem Kandieren der Rosenblätter an.
Eiweiß mit 1 EL Wasser anrühren, nicht sprudeln, sodas keine Luftblasen entstehen.
Mit einem Pinsel die Rosenblätter mit Eiweiß einpinseln, dann mit dem Zucker bestäuben.Nummer 2Am nächsten Tag Schürze um und das Backrohr auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Nummer 3Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen, dabei Salz, Zucker und den Lavendel-Sirup langsam einrieseln lassen.Nummer 4Das Eigelb unterziehen. Das Mehl mit Stärke und Backpulver vermischen, in die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben.
Ganz zum Schluss kommen die Lavendelblüten dazu, diese vorsichtig unterheben.
Nummer 5Die Springform ordentlich mit Backspray einfetten.
Nummer 6Die Biskuitmasse in die Form füllen und darin glattstreichen. Im vorgeheiztem Ofen 30–35 Minuten backen. Mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche drohen, zu dunkel zu werden. Auskühlen lassen.Nummer 7In der Zwischenzeit die Zitrone heiß abspülen und trockenreiben.
Die Schale der Frucht fein abreiben, den Sanft der ganzen Frucht auspressen.
Zitronen-Saft mit dem Honig und Rosenwasser verrühren.Nummer 8Den Quark und den Mascarpone mit der Zitronenschale, Rosenmus und dem Zucker vermengen.
Die Rosenblätter fein hacken und gemeinsam mit 1 TL Rosenwasser unterheben.
Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben.Nummer 9Den fertiggebackenen Biskuit von der Form lösen und waagrecht halbieren.
Den unteren Teil auf eine Tortenplatte setzen und mit der Hälfte der Honigmischung betäufeln.
Anschließend die Hälfte der vorbereiteten Creme darauf verteilen.
Nummer 10Den zweiten Teil des Biskuits auflegen, leicht andrücken und mit der restlichen Hälfte der Honigmischung betäufeln.
Anschließend die Creme über die gesamte Torte verstreichen.
Mit den candierten Rosenblättern üppig belegen und ganz nach eurer Fantasie dekorieren.
Viola, nach dem Anrichten nur mehr Servieren.


Habt ihr das Rezept ausprobiert?
Dann hinterlasst mir doch einen Kommentar oder verlinkt mich auf eurem Foto bei Social Media mit dem Hashtag #lucinacucina
Ich freue mich auf euer Feedback!

  • 1 Herzogin Rosa Lavela
  • 1.Herzogin Rosa Lavela
  • 3 Herzogin Rosa Lavela

    Die Rosenblätter mindestens einen Tag davor kandieren.

  • 16 Herzogin Rosa Lavela

    Den unteren Teil auf eine Tortenplatte setzen und mit der Hälfte der Honigmischung betäufeln.
    Anschließend die Hälfte der vorbereiteten Creme darauf verteilen.

  • 17 Herzogin Rosa Lavela

    Den zweiten Teil des Biskuits auflegen, leicht andrücken und mit der restlichen Hälfte der Honigmischung betäufeln. Anschließend die Creme über die gesamte Torte verstreichen.
    Mit den candierten Rosenblättern üppig belegen und ganz nach eurer Fantasie dekorieren.

  • 18 Herzogin Rosa Lavela
  • 19 Herzogin Rosa Lavela
  • 20 Herzogin Rosa Lavela
  • 21 Herzogin Rosa Lavela
  • 22 Herzogin Rosa Lavela
  • 23 Herzogin Rosa Lavela
  • 24 Herzogin Rosa Lavela
  • 15 Herzogin Rosa Lavela

    Den fertiggebackenen Biskuit von der Form lösen und waagrecht halbieren.

  • 14 Herzogin Rosa Lavela
  • 2 Herzogin Rosa Lavela

    Achten Sie beim Verarbeiten darauf, dass die Rosenblüten frisch und ungespritzt sind. Geerntet werden kann von Juni bis Mitte August. Der beste Termin ist am späten Vormittag, wenn die Blüten und Blätter trocken sind.
    An Regentagen haben Rosen bei weitem nicht den Duft.

  • 4 Herzogin Rosa Lavela

    Unsere Zutaten für den Bisquitteig.

  • 5 Herzogin Rosa Lavela

    Die Eier trennen und das Eiweiss gemeinsam mit Salz, Zucker und Sirup steifschlagen.

  • 6 Herzogin Rosa Lavela

    Das Eigelb unterziehen. Das Mehl mit Stärke und Backpulver vermischen, in die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben.

  • 7 Herzogin Rosa Lavela

    Ganz zum Schluss kommen die Lavendelblüten dazu, diese vorsichtig unterheben.

  • 8 Herzogin Rosa Lavela

    Die Backform ordentlich einfetten.

  • 9 Herzogin Rosa Lavela

    Die Biskuitmasse in die Form füllen und darin glattstreichen. Im vorgeheiztem Ofen 30–35 Minuten backen. Mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche drohen, zu dunkel zu werden. Auskühlen lassen.

  • 10 Herzogin Rosa Lavela

    Dies sind die Zutaten für unsere Rosenfüllung.

  • 11 Herzogin Rosa Lavela

    Den Quark und den Mascarpone mit der Zitronenschale, Rosenmus und dem Zucker vermengen. Die Rosenblätter fein hacken und gemeinsam mit 1 TL Rosenwasser unterheben. Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben.

  • 12 Herzogin Rosa Lavela
  • 13 Herzogin Rosa Lavela

    Den Kuchen abkühlen lassen.

Bio Rosenblueten Aufstrich 320 g 3 teiliges Springform Monin Sirup Lavendel 0,7l Classic Ayurveda Rosenwasser Angerella Retro Vintage 50s Partei-Cocktailkleider

 

 

 Gourmets

Kommentare  

# Jade ANTWORTEN 17. September 2017
Simply wish to say your article is as astounding. The clearness on your
publish is just spectacular and i can assume you are a professional on t[censored]s subject.
Fine with your permission allow me to clutch your RSS feed to
keep up to date with imminent post. Thanks 1,000,000 and
please carry on the gratifying work.
# Lucina ANTWORTEN 18. September 2017
Hello dear Jade,
thank you very much, but i´m not a professional. It is only my passion.
Greetings to c[censored]na :roll:

Schick mir dein Kommentar

Ich freu mich sehr über jedes Kommentar. Tausche mich gerne mit Euch aus.
Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste für Dich.
Mit der Nutzung meiner Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
Datenschutzerklärung