Suppen Genuß am Löffel - Seelentröster & geniale Bauchwärmer
Deftige Rindssuppe - selbstangesetzt

Deftige Rindssuppe - selbstangesetzt

Eine viel genutzte Speise in der Österreichischen Küche - die Rindssuppe!
Egal zu welcher Jahreszeit, ob mit Nudel, Fritatten,Eierspeise oder Knödel im Teller - die Rindssuppe gibt Kraft und schmeckt!

Eine selbstgemachte Rindssuppe ist Genuß pur!
Natürlich ist es etwas Aufwand, aber die Zeit die man investiert lohnt sich allemal. So ein kleines Würfelchen in einen Topf werfen und zu Kochen bringen - das kann jeder.
Doch wer Wert auf sein Essen legt und wissen will, dass keinerlei Geschmacksverstärker oder künstliche Aromen verwendet werden, der muß slichtweg seine Suppe selbermachen.
Der Faktor Zeit ist dann immer die Ausrede, aber das stimmt so nicht. Man braucht zwar bei der Herstellung länger, jedoch kann man die Klare Rindssuppe perfekt in Einkochgläsern konservieren und bei Bedarf erwärmen und servieren.
Heute gebe ich euch mein ganz persönliches Rezept für eine kräftigende Rindsuppe. Ihr werdet sehen, kein vergleich zu den Suppenwürfeln.
Die frischen Aromen  welche bei der Hersstellung der Suppe entstehen, die geballte Kraft an Vitaminen durch das verwendete Gemüse, lassen diese Suppe zu einer unverzichtbaren Speise  in jeder Küche werden.
Schon jedes Kind liebt sie, die Suppe. Sei es als Nudelsuppe, Knödelsuppe, Fridattensuppe, Eierbällchensuppe und und und. Die Einlagenmöglichkeiten für diese Suppe sind vielseitig und zahlreich. 
Aber nun zu unserem Rezept, denn diesesmal dauert es ein wenig, bis wir diese Köstlichkeit verkosten können.
Drum lasst uns keine Zeit verlieren und gleich loslegen.

Ach ja: bitte verwendet auch bei diesem Gericht ausschließlich BIO Ware, ob Knochen, Rindfleisch oder Gemüse.

haube
   
1 Stück
BIO Rindsknochen (nach Belieben)
 1 Stück
BIO Beinscheibe vom Rind
 1 Bund
Suppengrün mit Sellerie
 1 Stück
größere Zwiebel
2 Stück
Knoblauchzehen
1 Stück
Porree
2 Stück
Tomaten
2 Stück
kleine, getrocknete Chilis
3-4 Stück
Gewürznelken
4-5 Stück Lorbeerblätter (getrocknet oder frisch)
 5 Stück Senfkörner
 5 Stück schwarze Pfefferkörner
 Prise Salz und Pfeffer zum Würzen
1 Bund
Petersilie
 250 gr
BIO Sommergemüse von Iglo
  frischen Gartendill und
  frische Zitronenmelisse
 3 Liter
Wasser
 1 Pckg BIO Fadennudeln
   
   
   

 

Merken

drucken
 Lucina´s Tipps:

Je länger die Suppe köchelt, umso konzentrierter bzw. kräftige wird sie!
Je sauberer ihr das aufsteigende Eiweiß abschöpft, umso klarer wird eure Ridssuppe!
Den Zwiebel richtig braun-schwarz anbraten, damit diser herrlichen Röstaromen in die Suppe aufgenommen werden.

gutes gelingen lucina

 

 

So habe ich es gemacht:

Nummer 1Bevor wir die Beinscheibe aufsetzen, Zwiebel halbieren, mit der Haut in einer Pfanne an der Schnittfläche ohne Fett brau braten.
Die Bitterstoffe brauchen wir für die Suppe - außerdem macht es auch eine schöne Farbe und ein tolles Aroma.
Nach ca. 4-5 min. sollte die Zwiebel braun-schwarz sein.Nummer 2Die Zwiebelhälften in unseren großen Topf mit den 3 Litern kalten Wasser geben.Nummer 3Dann das Rindfleich mit kaltem Wasser abwaschen und ebenfalls in den Topf geben.
Das hat den Vorteil, wenn man es langsam heiß werden lässt, wird sich oben an der Wasseroberfläche das Eiweiß absetzen und man kann es dann vorsichtig abschöpfen.
Dies sorgt dafür, das die Brühe relativ klar bleibt.Nummer 4Jetzt geben wir noch Lorbeerblätter, Senfkörner, Nelken, Pfeffer, ca 2 EL Salz, ein paar Petersilien-Stile, Knoblauch, ein Stück Sellerie und 2 Möhren hinzu.
Nummer 5Alles zusammen einmal aufkochen lassen und anschließend ca.1 1/2 bis 2 Stunden köcheln lassen. Auf niedrige Flamme.
Nummer 6Nach ca.15 min. kommt das Eiweiß hoch. Dies bitte sauber abschöpfen.
Nummer 7Nach 45 Minuten alles raus fischen -  Suppe durch ein Küchentuch abseihen und dann weiter köcheln lassen.
Nummer 8Fleisch und Gemüse (auch die restlichen Tomaten & co ausser Poore) klein schneiden und wieder in die Suppe geben.
Auch das Sommergemüse von Iglo dazu geben und weiter köcheln.Nummer 9Inzwischen die Nudeln in einem separaten Topf kochen. Natürlich könnt ihr sie auch dazugeben, aber ich koch sie immer extra.Nummer 10Kurz vor dem Finale - die Suppe abschmecken. Sollte bei jemandem vielleicht durch Verwendung von weniger frischen Gemüse oder abgepcktem Fleisch, die Suppe jetzt noch nicht den gewünschten Gemack haben, so wäre dies der Zeitpunkt um mit einem BIO Suppenwürfel (oder hausgemachten) etwas nachzuhelfen.Nummer 11So, die Suppe ist fertig zum Servieren.
Ich gebe die Nudeln auf den Teller, schneide den Poore, gebe ihn auch dazu, sowie auch frischen Schnittlauch und Petersilie.
Dann übergiesse ich es mit der heißen Suppe.
So schmeckt es uns am besten.


Wie ihr gesehen habt, einfache, wenige  Schritte und kochen tut sie sowieso alleine.
Lasst mich unbedingt wissen, wie es euch geschmeckt hat.
Und wenn ihr auch ein gutes Rezept  habt, dann würde ich mich darüber sehr freuen!

Zeller Keramik Suppenteller antibakterielles Schneidebrett Suppen, die gluecklich machen Serviette ORNAMENT Zellstoff Montreal Gemuesetopf mit Glasdeckel

 

 Gourmets

Schick mir dein Kommentar

Ich freu mich sehr über jedes Kommentar. Tausche mich gerne mit Euch aus.
Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste für Dich.
Mit der Nutzung meiner Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
Datenschutzerklärung