Love, Valentin & Muttertag Liebe liegt in der Luft - liebevolle Anregungen und herzige Überraschungen
Mohnherzen

Mohnherzen mit Erdbeer- und Lavendel-Zuckerguss

Das Fest der Liebe und Freude sollte nicht nur zu Weihnachten sein, sondern das ganze Jahr über andauern, deshalb habe ich diese Mohnherzen-Plätzchen in diese Kategorie eingereiht. Man kann mit ihnen als kleines Mitbringsel Liebe, Freude, Freundschaft und Danke ausdrücken. In diesen Herz-Plätzchen versteckt sich für jeden ein Stück großes Herz.

Genussvoll Feiern mit Mohnherzen ...!

Dieser Beitrag wird auf Grund von Markennennung und Links als Anzeige deklariert.

Alle Jahre wieder:
Geschenke kaufen, Einladungen zum Glühwein annehmen, süße Versuchungen fabrizieren und ihnen teilweise auch wiederstehen. Der Advent ist eine sehr schöne Zeit. Es gibt köstliche Kekse und unzählige Kalorienbomben jeder Art, welche nur darauf warten vernascht zu werden. Ich liebe Weihnachten.  Und was könnte den Countdown zum Heiligen Abend schöner machen, als selbst gebackene Liebe – diese Mohnherzen sind der beste Ausdruck dafür. Sie können nach Belieben befüllt und verziert werden. Zwischendurch ein bisschen Liebe naschen lässt die Tage bis zu Weihnachten wie im Flug vergehen. Wie sehr würde sich die Arbeitskollegin oder gar der Chef freuen, wenn sie in der Früh an ihrem Arbeitstisch, eine schöne Papiertüte mit der Überschrift: „Ein bisschen Liebe zum Naschen“ finden würden. Und das muss nicht nur zu Weihnachten passieren.

Sich in der Mitte treffen

Als ich meine Mohnherzen fertig gebacken hatte, überlegte ich, wie es weiter gehen soll: sie mit Marmelade zusammenkleben oder mit Zuckerguss verzieren? Aber vor allem wollte ich den Alltag auch ein bisschen bunter machen, etwas Neues probieren. Nicht nur für die Augen, auch für den Genuss sollte meine Verzierung sein. Violett und Rot – ja diese Kombination gefiel mir sehr.
Klar, man könnte mit Lebensmittelfarbe arbeiten, das wäre aber nichts Besonderes. Ich wollte die Kombination Mohn-Erdbeere und Mohn-Lavendel ausprobieren farblich und geschmacklich. So wurde die Idee für diese Mohnherzen und auch für meinen speziellen Lavendel-Puderzucker geboren.
Rot ist die Farbe der Liebe, der Leidenschaft und der Stärke. In der Farbe Lila trifft Blau auf Rot, männliches auf weibliches. Sie stellt ein Gleichgewicht zwischen dem Blau des Himmels und dem Feuer der Erde, zwischen dem Geist und dem Körper her. Die Farbe trifft sich quasi in der Mitte, vereint Gegensätze zu einem Ganzen. Lila steht für Spiritualität, Geist und Intelligenz. Das sind die  zwei Farben, mit denen ich diesmal spielen möchte.
Nun verrate ich euch das Rezept für diese super fruchtigen und blumigen Mohnherzen, die sich nicht nur zur Weihnachtszeit bestens eignen.

 

haube
 

für ca.80 Stück                       Enthält Amazon-Links / Werbung       

  TEIG:
300 gr
Mehl
75 gr
gemahlener Mohn
1 Priese
Salz
200 gr
Puderzucker
200 gr
zimmerweiche Butter
 1 EL
Stärke
1 Stück
Ei
 1 Stück
Abrieb einer BIO Zitrone
 
  Zuckerguss:
 80 gr Puderzucker
 1-2 Stück Zitronen
2 TL Froogies Erdbeer-Fruchtpulver
4 TL Lavendelpuderzucker
  Marmelade nach Geschmack
   
  ausserdem:
  Backblech
  Kochschürze
  Einweghandschuhe
  Zitronenreibe
  Zitronenpresse
  Handmixer
  Rührschüssel
  Silikonbackunterlage
  Frischhaltefolie
  Silikon Backpapier oder normales
  höhenverstellbarer Teigroller aus Silikon
  Ofenhandschuhe
   
   
drucken
 Lucina´s Tipps:

Wenn ihr kein Frooggies und keinen Lavendelzucker zu Hause habt, erlangt ihr einen Farbeffekt entweder mit dem Mischen von Puderzucker + Lebensmittelfarbe +Zitronensaft oder Puderzucker + Zitronensaft +z.B. Erdbeermarmelade oder Heidelbeermarmelade ca. 1EL Solltet ihr Hilfe benötigen schreibt mich einfach an am besten per E-Mail oder hinterlasse hier einfach einen Kommentar.

gutes gelingen lucina


So hab ich es gemacht:

Nummer 1Die Zitrone heiß abwaschen und in Küchenrolle abtrocknen. Die Haut einer Zitrone fein abreiben.Mehl, Mohn, Puderzucker, Salz, Zitronenschale, Butter und Ei in eine Rührschüssel geben. Mit dem Knethaken des Handmixers kurz verkneten. Dann den Teig auf die Arbeitsfläche geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde kaltstellen.1 1 mohnherzen frooggies

Nummer 2Den Backofen auf 165°C Heißluft vorheizen. 2-3 Backbleche mit Silikon-Backpapier belegen.
Den Teig portionsweise auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche
(ich benutze mittlerweile eine Silikonunterlage und den verstellbaren Silikon-Teigroller – hier bleibt der Teig nicht kleben)
kurz durchkneten, dann ca. 5mm dick ausrollen.Mit unterschiedlich großen Herzausstechern Herzen aus dem Teig ausstechen und auf die vorbereitete Backbleche legen. Die Plätzchen auf der mittleren Schiene in ca. 8 Minuten hellbraun backen.
Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.2 mohnherzen

Nummer 3Zwei Schüsseln richten.
In diese jeweils 40g Puderzucker geben.
Zitrone auspressen und jeweils eine Schüssel mit Zitronensaft glattrühren, bis eine dicke, streichfähige Masse entstanden ist. In einer Schüssel 2 TL (oder nach Geschmack) Frooggies Erdbeer Fruchtpulver (bekommt ihr z.B. auch im DM) zugeben und glattrühren, in der 2. Schüssel 4TL (oder nach Farb- und Geschmacksintensität) Lavendelpuderzucker zugeben und glattrühren. Den Saft der Zitrone dabei nur esslöffelweise dazugeben, damit der Guss nicht zu flüssig wird.Manche Mohnherzen habe ich mit meiner Hausgemachten Marillen-Lavendel-Marmelade zusammengeklebt. Alle Mohnherzen auf der oberen Seite mit dem violetten und roten Zuckerguss bestreichen, anschließend gut trocknen lassen. Die verschiedene Varianten an violett habe ich durch unterschiedliches Vermischen des Zuckers mit Lavendelzucker erreicht. Zuerst vermischte ich nur Lavendelpuderzucker und Zitronensaft, danach mischte ich immer mehr von normalen Puderzucker unter – so wurde die Farbe immer heller und heller.3 mohnherzen

Wenn euch mein Rezept und Bilder gefallen haben, würde ich mich über eure Bewertung und Kommentare sehr freuen.
Viel Spaß beim Nachbacken.18 mohnherzen lucina cucina

Kommentare  

# Lya ANTWORTEN 27. November 2018
Liebe Lucia
Oh deine Mohnherzen sehen aber wundervoll aus. Man sieht, dass du sie mit ganz viel Liebe gemacht hast. Vielen Dank für das Rerzept.
liebe Grüsse
Lya
# Lucia ANTWORTEN 28. November 2018
Liebe Lya,
ich freue mich sehr von dir zu lesen. Ich danke dir für dein Kommentar und das nette Kompliment.
Werde auch gleich mal bei dir vorbeischauen, was es bei dir neues gibt.
Liebe Grüsse Lucia

Schick mir dein Kommentar

Ich freu mich sehr über jedes Kommentar. Tausche mich gerne mit Euch aus.
Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste für Dich.
Mit der Nutzung meiner Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
Datenschutzerklärung