Gäste bei mir Gastfreundschaft - die hohe Kunst der Bewirtung
Bloggerin Patricia Abenteuerkekserl & Erzherzog Johann an meinem Tisch

Bloggerin Patricia Abenteuerkekserl & Erzherzog Johann an meinem Tisch

 

Vor einiger Zeit begann ich auf Instagram einer Bloggerin mit dem Namen Abenteuerkekserl zu folgen.

So wissbegierig wie ich bin, entdeckte ich sofort, dass sie auch einen Food-Blog betreibt, aber nicht nur. Man findet bei ihr auch viele andere Themen-wie z.B. Selbstgebasteltes und Wissenswertes.1 abenteuerkekserl patricia lutz roppen tirol foodblogger

Ein Klick auf den Link in ihrem Instagram Profil und schon war ich auf ihrem Blog. Ich durchstöberte so ziemlich jede Seite. Zwar laß ich, dass diese Bloggerin auch aus Tirol kommt – dachte mir aber weiter nichts dabei. Vor allem nach meiner letzten Enttäuschung mit einer Food Bloggerin aus Innsbruck, deren Namen ich aber hier nicht nennen will, wurde ich mit meiner Spontanität und Offenheit vorsichtig. Diese Bloggerin wollte mir nur ihre eigenen Kochkurse andrehen. Wer mir schon länger folgt weiss, dass mir gerade das Zwischenmenschliche sehr wichtig ist. Ich bin neuen Sachen gegenüber sehr offen, aber ich mag diese Art von Marketingstrategien nicht. Da geht das Zwischenmenschliche komplett verloren und der Kontakt kommt nur wegen Geld zustande. Aber ja, jeder von uns ist anders und jeder verfolgt andere Interessen. Jedem das Seine. Ich finde es nur sehr schade, wie sich die heutige Gesellschaft entwickelt – aber dies ist ein anderes Thema.

Umso mehr freute es mich, dass es mit Patricia ganz anders war. All die netten Nachrichten auf Instagram und vor allem ihre Offenheit sprachen mich enorm an. Schon beim Schreiben mit ihr habe ich mich wohl gefühlt. Eigentlich merkt man es ja eh ziemlich schnell, wenn einem was vorgemacht wird. In einer Story von Patricia lass ich „Roppen“ – das ist eine Gemeinde nicht mal 15 Minuten entfernt von mir. Woow . Da es vom Haimingerberg nur einen Katzensprung entfernt liegt, schrieb ich ihr sofort eine Nachricht. Tatsächlich – sie kommt aus Roppen in Tirol. Riesen Freunde machte sich bei mir bereit, als ich es erfuhr. Endlich - eine Food Bloggerin, so nett und noch in meiner Nähe. Sicherlich – ich durfte schon mehrere nette und offene Food Blogger und Food Bloggerinnen kennen lernen (z.B die liebe Diana von kochen.mit.diana oder die Schweizerin Lucia von luciasfoodn_things oder die Sabrina von sabrinakocht und viele, viele andere) nur sind alle leider viel zu weit entfernt von mir, um gemeinsam an manchen Projekten zu arbeiten, sich gegenseitig zu treffen und um von den gegenseitigen Erfahrungen zu profitieren. Natürlich tauschten wir uns sofort unsere Telefonnummern aus und beide haben wir anklingen lassen, dass wir uns mal treffen müssten. Es verging schon eine gewisse Zeit, jedoch jetzt, als ich vom Sporthotel Silvretta zurückkam, war es so weit.2 lucinacucina lucinaslife ostern besuch haimingerbergVorher verbrachte ich mit meinem Mann einen sehr spontanen, fantastischen Abend mit unserem russischen Gast Eugen. Da wir von Eugen (auf Instagram otztaler) Käse geschenkt bekamen, ich auch sehr viel Käse eigentlich für ihn gekauft hatte, welche aber mir geblieben ist, lud ich spontan Patricia für den nächsten Tag auf ein Gläschen Wein und eine Käseplatte ein. So ist auch unser erstes Telefonat zu Stande gekommen. Wir vereinbarten ein gemeinsames Treffen mit ihr und ihrem Freund für den nächsten Tag.

Am diesem Abend ging ich ganz aufgeregt und neugierig zu Bett. Aus purer Freude über ihre Zusage machte ich mich samstags gleich auf den Weg, um ein passendes Gläschen Wein zu finden.

Für eine gepflegte Weinkultur interessiere ich mich, seit mir eine meiner Patienten sehr viel über Wein gebracht hat. Aber an dieser Stelle möchte ich auch sagen, ich bin keine wirkliche Kennerin oder Spezialistin - es ist einfach nur ein Thema welches mich interessiert.3 lucinacucina faustoghenda vine wein rose JosefDockner maranolagunare Wein besitzt eben etwas Lebendiges, das sich ähnlich wie beim Menschen, im Laufe der Zeit mehrmals verändert: in seiner Jugend ist er oft ungeschliffen und übermütig, es fehlt ihm noch die nötige Harmonie. Mit fortschreitendem Alter gewinnt er jedoch an Kraft und Reife. Der Wein erlangt dann eine wohlschmeckende Ausgeglichenheit. Ich mag es, wenn gute Speisen und guter Wein eine Symbiose zusammen eingehen. Nicht jeder teure Wein ist auch wirklich gut und nicht jeder günstigere Wein ist schlecht. Außerdem probiere ich sehr gerne neues – bin für so ziemlich alles neues offen.

Das Aussehen der Flasche spielt für mich eine Rolle bei der Auswahl – das Auge isst bzw. trinkt ja bekanntlich mit. Bei manchen sehr guten Weinen frage ich mich oft, ob dies Winzer nicht wissen. Die Flaschenform, die Farbe, das Etikett und diverse Infos über das Weingut auf der Flasche – was leider viel zu selten vorhanden sind spielen für mich auch eine wichtige Rolle. Nicht jeder von uns Normalos weiß, welcher Wein sich wozu eignet und wie man ihn am besten mit welcher Speise kombiniert und richtig serviert. Kaum ein anderes Genussmittel ist so vielseitig wie der Wein. Ich werde noch in einem eigenen Beitrag auf dieses Thema eingehen.

Mein Wissen durfte ich mir von einem adeligen, älteren Patienten aneignen und natürlich habe ich mir auch genügend Lesertoff besorgt.4 lucinacucina faustoghenda wein vino weinschule maranolagunare Aber so viel kann ich euch schon verraten: Wie gut ein Wein ist, hängt davon ab, wie er sich im Vergleich zu gewissen Standards verhält, die an Begrifflichkeiten festgemacht werden, die weder messbar noch objektiv feststellbar sind. Und vor allem sollte man nie vergessen - jeder einzelne von uns hat ein anderes Empfinden.
Da ich in der Nähe keine wirkliche Vinothek habe und ja auch Hofer eine sehr gute Auswahl an köstlichen Tropfen hat, wurde ich im Weinregal schnell fündig. Ich entdeckte ein italienischer Wein namens „San Zenone Tre Venezie Bianco“, der als erster meine optische Prüfung bestanden hat. Zwar könnte ich damit alleine kein Qualitätsurteil fällen, doch, der erste Eindruck beeinflusst die Erwartungshaltung bei der Verkostung. Dann lass ich noch den tollen Text auf dem Rückenetikett und es war entschieden.5 lucinacucina wein sanzenone tre venezie bianco hofer spar vinothek tirol welschriesling steiermark erzherzogjohannIm Spar hingegen war es für mich eine richtige Qual der Wahl bei so viel guten Sortiment…. Nach sehr langem Zeit entschied ich mich für den „Steirer“ „Erzherzog Johann“ da das Etikette mich sehr gut für meine Idee mit frischem duftendem Heu und Stroh am Tisch ansprach. IMG 4447 1Ein kleiner, praktischer Anhänger mit dem Hashtag #trinksteirisch machte es mir möglich, mich über diesen österreichischen Wein zu informieren. Dies mache ich sehr gerne – ich finde es sehr spannend, wenn man über die Produktion und das Produkt, sowie auch über Menschen, die dahinterstehen mehr erfahren kann. Ich schnappte mir noch einen guten Lachs, frisches Nuss- und Oliven-Wurzelbrot, wie auch Kapern und Oliven und eilte nach dem Einkauf zu meiner Nachbarin Maria für Stroh und Heu. Maria wunderte sich sehr „Was hast du dir schon wieder ausgedacht? Du wirst wohl nicht deinen Gästen Stroh servieren!“ Sie lud mich noch schnell auf eine Tasse Kaffee auf ihrer Hausbank ein und wir tankten noch kurz die so angenehm scheinende Sonne. 6 haimingerberg lucinacucina kaffee bauern landleben familiePrantlWir vergasen die Zeit und ich hatte nun wirklich alle Hände voll zu tun, alles noch rechtzeitig vor der Ankunft meiner Gäste zu schaffen. Natürlich ging es sich wiedermal nicht rechtzeitig aus. Ich war gerade dabei, den Tisch mit duftendem Stroh und Heu zu dekorieren – als Patricia gemeinsam mit ihrem Freund Jürgen klingelte. Keine Zeit mehr um sich herzurichten, ach was solls – noch mit der Küchenschürze um, lief ich ihnen aufgeregt entgegen, um ihnen die Tür zu öffnen. Es war so ein nettes Kennenlernen. Ich bekam sogar Geschenke und was für welche. Was süsses und sogar selbstgebrannten Familie Köll Edelbrand Williams. Woow - an dieser Stelle lieben Dank für die vielen Mitbringsel. 7 lucinacucina ostern haimingerberg köll schnapps roppen osterntisch rustic bauerntischPatricia, Jürgen und Herr C. verbrachten noch einige Zeit gemeinsam am Balkon, genossen die herrlichen Sonnenstrahlen und sprachen zusammen, währenddessen ich noch den Tisch und die Käseplatte dekorierte.8 lucinacucina haimingerberg hausegg osterntisch osterhase ostern abenteuerkekserl wein erzherzogjohann steiermark kaeseplatte jausebrettl jause Ich hörte sie durcheinanderreden und lachen, das entspannte mich.
Es war so ein gelungener Abend. Beide sind sehr sympathisch, wir unterhielten uns über Alles Mögliche – es war uns nie langweilig. Eigentlich hatte ich das Gefühl, wir könnten noch die nächsten drei Tage mit ihnen reden und die Zeit zusammen genießen. 12 lucinacucina ostern tirol chalet osterntisch osterbrunch haimingerberg hausegg ostereier Alie Kruse Kolk Landleben country
Leider ist mir erst zu sehr später Stunde eingefallen, noch ein gemeinsames Foto von uns zu machen. Ich glaube, es waren alle schon ziemlich müde und natürlich hatten wir ein paar Gläschen Wein intus.
Jedenfalls habe ich mich sehr gefreut die Beiden kennenzulernen. Ich bin mir fast sicher, dass mit Patricia in der Zukunft viele interessante Projekte entstehen könnten und werden – zumindest hoffe ich es mal ganz fest. 9 lucinacucina abenteuerkekserl patricia lutz roppen haimingerberg foodblogger bauerntisch ostern gastgeber besuch tischdekorieren jause brettljauseAuch der Wein hat sich gut gemacht. Der „San Zenone Tre Venezie Bianco“ roch und schmeckte sauber, ein wenig nach reifem Apfel und frischen Kräuterwiesen, recht vollmundig, allerdings hat der Wein eine knackige Säure. Dies macht aber nichts, wenn man ein wenig trickst und man ihn richtig toll kühlt, schmeckt er perfekt – sogar vollmundig finde ich.
Die zweite Wahl, mein Erzherzog Johann Welschriesling?
Welschriesling ist eine spät reifende Weißweinsorte und es ist die zweitwichtigste weiße Rebsorte in Österreich. Ein recht wandlungsfähiger Wein. Er schmeckt spritzig – frisch, hat eine leichte Struktur, blumig-fruchtige Aromen, zartduftig, eine elegante Säure, schlank und süß-sauer mit etwas rustikaler Säure-Pikanz, die jedoch perfekt zu meiner exquisiten Käse-, Salami-Auswahl passte. Ich verbinde sehr gerne das Leichte, das Moderne mit dem Rustikal-Bäuerlichem bei Speisen so auch bei Inneneinrichtung und in meinem Kleiderschrank. Etwas speziell – aber genau das macht mich zurzeit aus.10 lucinacucina hausegg haimingerberg bauern landleben stroh heu aufrauemen abenteuerkekserl moebelix hirsch hirschschrank chalet rustic rustikalEin wirklich sehr gelungener Abend und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Mal. Wir haben bis 23:30 zusammengesessen, gegessen, getrunken und gequatscht. Dieses tolle Gefühl, das einem nach einem so gelungenen Abend übrig bleibt- ich finde es so herrlich – kennt ihr es auch?
Außerdem habe ich auch wieder mal viele neue Sachen gelernt. Ich sage ja: „Jeder einzelne Mensch ist eine Bereicherung“ man kann so viel voneinander lernen. Nach dem Abschied wurden noch die wichtigsten Sachen im Kühlschrank verstaut und anschließend fielen wir nur noch ins Bett. Heute früh weckte mich Herr C. ganz zärtlich - es wartete schon das Frühstück auf mich und immer noch dieses selige Gefühl nach einem tollen Abend.11 lucinacucina haimingerberg hausegg ostern fruehstueck osternbrunch tischdekorieren ferienwohnung Jetzt nur mehr aufräumen und dann ab nach Draußen - Sonne tanken.
Ich freue mich unglaublich - endlich kenne ich auch jemanden sehr sympathischen in Tirol, der meine Leidenschaft das Bloggen, Kochen und Backen teilt.

 

Kommentare  

# Patricia // Abenteuerkekserl ANTWORTEN 26. März 2018
Liebe Lucia,
was soll ich sagen?! Mir ging es nach unserem Treffen genau gleich.
Ich war so froh und gerührt, dass ich dich und Herrn C. kennenlernen durfte und wir uns wirklich auf An[censored]eb so gut verstanden haben. Ich habe auch viel gelernt und Neues gehört - das Treffen war sehr inspirierend.
Es liegt noch eine ereignisreiche und interessante Zukunft vor uns, das ist mein Gefühl. Und ich würde mich auch sehr über kommende Projekte und Treffen darüber [censored]naus freuen.
Ganz ganz liebe Grüße aus dem 15 Minuten entfernten Roppen! :)
Patricia
# Diana ANTWORTEN 27. März 2018
Liebe Lucia, das scheint ein sehr schönes Treffen gewesen zu sein. Es ist wirklich toll, wenn man nette Bloggerkollegen trifft und mit denen man sich auch austauschen kann.
Dein Tisch sieht so schön und einladend ein...schade, dass wir so weit weg voneinander wohnen...sonst hätte ich euch auch mal gerne besucht :)
Von Wein habe ich wirklich keine Ahnung...mir schmeckt er oder auch halt nicht :)

Schick mir dein Kommentar

Ich freu mich sehr über jedes Kommentar. Tausche mich gerne mit Euch aus.
Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Dienste für Dich.
Mit der Nutzung meiner Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
Datenschutzerklärung